Umweltschule

Umweltschule

Die Hunteschule beteiligt sich schon seit mehreren Jahren aktiv am Projekt Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21- Schule.

Für den Projektzeitraum 2006-2008 wurde unsere Schule erstmals mit der Umweltfahne ausgezeichnet. In diesem Zeitraum lagen die Handlungsschwerpunkte auf der Einrichtung und der Unterhaltung eines Krötenteichs auf dem Schulgelände, sowie der Bearbeitung des Schulgartens und der naturnahen Umgestaltung des Schulhofs (Schmetterlingswiese, Insektenhotel). Weiterhin wurde auf dem Schulgelände eine Baumschule eingerichtet.

Im Projektzeitraum 2008-2010 lag ein Handlungsschwerpunkt auf der Sammlung und Rückführung recycelbarer Wertstoffe (Batterien, Toner-Kartuschen, Alt-Handys, Trennung des anfallenden Mülls in der Schule. Das Ergebnis des zweiten Handlungsbereichs war eine vollständige Umstellung der Schule auf umweltverträgliches, ressourcen- und klimaschonendes Recyclingpapier. Auch in diesem Projektzeitraum wurde die Hunteschule mit der Umweltfahne ausgezeichnet.

Für den Projektzeitraum 2010-2012 hat sich unsere Schule erneut für die Teilnahme am Projekt Umweltschule beworben. In diesem laufenden Projektzeitraum werden wir uns als Schulgemeinschaft mit dem Handlungsfeld „Gesund leben“ beschäftigen. Hiermit ist nicht nur die gesunde Ernährung, sondern auch der Bereich Bewegung, Umgang mit dem eigenen Körper, Umgangsformen, friedvolles Leben und Lernen gemeint. Im zweiten Handlungsfeld liegt der Schwerpunkt auf dem Energiemanagement und der Ausbildung von Energiedetektiven an unserer Schule. Ziel soll eine deutliche, messbare Energieeinsparung sein.