Schulordnung

Schulordnung

Regeln für Schülerinnen und Schüler von Schülerinnen und Schülern

Ich will eine positive Atmosphäre schaffen. Dazu will ich jedem Freundlichkeit, Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und Achtung entgegenbringen.

Ich will eine Schule ohne Angst und Gewalt.
Darum will auch ich darauf achten, dass niemand ausgegrenzt, durch Rauferei oder Prügel verletzt oder mit üblen Worten beleidigt oder gekränkt wird.
Dazu gehört auch, dass ich keine Extremisten und Radikale dulde oder unterstütze.
Ich will mich bemühen, erfolgreich im Unterricht mitzuarbeiten und Mitschüler beim Lernen nicht zu stören. Darum will ich pünktlich sein, Ordnung halten, meine Arbeitsmittel vollzählig bereit halten und nicht schwänzen.

Ich möchte, dass meine Sachen nicht gestohlen oder beschädigt werden. Dazu will ich auch fremdes Eigentum – Sachen von Mitschülern, Lehrern und Schuleigentum – nicht beschädigen, nicht zerstören und nicht stehlen.
Bei Konflikten und Problemen will ich mich bemühen, diese ohne Gewalt zu lösen, z.B. durch Gespräche, mit Hilfe anderer oder mit den Streitschlichtern unserer Schule.

Weil bestimmte Dinge die Gesundheit gefährden und den Schulbetrieb stören, sollen sie

  • nicht mitgebracht werden. Dazu gehören: Zigaretten, Streichhölzer, Feuerzeuge, Feuerwerkskörper, Knaller, Messer und Waffen aller Art.
  • in der Schule nicht benutzt werden. Dazu gehören: Skateboards, Roller, Rollerblades, usw.
  • zu Hause bleiben. Dazu gehören: Gameboys, MP3-Player sowie Handys. Die Nutzung oder die angedeutete Nutzung ist in jedem Fall während der Schulzeit nicht gestattet. Handys etc. werden eingezogen und zur Abholung durch die Eltern zu den üblichen Geschäftszeiten bereitgehalten.

Ich erkenne diese Regeln an und verpflichte mich, sie einzuhalten.